logo4

02.jpg
  • Startseite:

Trailsurfers jetzt in deutschlandweiter Fachpresse!

trailbuilder sm wkpfWir freuen uns sehr über den Bericht des MBD 2016 im Enduro Mountainbike Magazin. Neben der Stuttgarter- und Marbacher Zeitung sowie der Ludwigsburger Kreiszeitung greift zum ersten Mal die Fachpresse das Thema „Trailsurfers Baden Württemberg e.V.“ auf und berichtet über die erste Veranstaltung des Vereins, den Memorial Bike Day am 08.10.2016. Gerne stellen wir Texte und Bildmaterial unserer Vereinsaktionen interessierten Pressekontakten zur freien Verfügung. Neben dem anstehenden Trailbuilding werden wir über die Wintermonate versuchen unsere Pressearbeit deutlich zu intensivieren und unser Netzwerk weiter auszubauen.

Ein Chapeau auf unsere Unterstützer!

Weitere Presseberichte finden Sie hier.

Großes Interesse am Memorial Bike Day

MBD2016 smDas Interesse an der ersten Veranstaltung war groß: Viele Mountainbiker kamen zum Memorial Bike Day, der am vergangenen Samstag, den 8.10.2016 organisiert wurde.

Schon allein die Ankündigung des Events über Facebook erreichte am ersten Tag rund 4 500 Personen.

Trotz herbstlicher Temperaturen waren über den Tag verteilt gezählte 90 Mountainbiker vor Ort, fanden sich in Gruppen zusammen und erkundeten mit den Vereinsmitgliedern die Wälder rund um Beilstein. Viele der Teilnehmer nahmen dafür lange Anfahrten in Kauf. Aus Reutlingen, Schorndorf und Stuttgart bis hin nach Freiburg, München und Hamburg. Damit wurde der Ansatz des Vereins bestätigt, eine gemeinnützige und überregionale Organisation zu bilden - mit flachen und transparenten Strukturen.

Die Vereinsmitglieder boten ihren Gästen Touren für Anfänger und Spitzensportler. So trafen die ersten Gruppen nach knapp 20 Kilometer und 450 Tiefenmetern auf schönsten Singletrails gegen Mittag an dem Versorgungsstand der unteren Ölmühle nahe Prevorst ein.
Bis gegen Nachmittag die konditionsstarken Marathon-Radler mit 70 Kilometer Strecke und knapp 1.700 Höhenmetern abgekämpft die letzten warmen Brezeln und erfrischende Kaltgetränke genießen konnten.

Nach einer kurzen Aufwärmpause am Lagerfeuer stand für den zweiten Teil des Tages der Geländewagen samt Fahrradanhänger zur Verfügung, um die einzelnen Gruppen an die oberen Startpunkte der Löwensteiner Berge zu bringen. Kurz bevor dann der kalte Herbstregen einsetzte, fanden sich viele der Teilnehmer gegen 17.30 Uhr im Gasthof Ochsen in Beilstein zusammen, um hier den Tag ausklingen zu lassen.

Dass es den Memorial Bike Day in dieser Form zum ersten Mal gab, ist ebenfalls der Gründung des Vereines und deren Mitglieder zu verdanken, war er doch in der Vergangenheit stets privat organisiert worden.

Seinen besonderen Dank richtet der Verein an die Unterstützer des Memorial Bike Days:
Red Bull Energy Drink,
Bergfreunde.de (Outdoorsport),
Jonny Love (Bikeshuttle),
Bäckerei Nestel aus Oberstenfeld und
Getränkemarkt Apfelbach in Großbottwar.

Die Trailsurfers wollen das Jahr 2017 mit einer dreistelligen Mitgliederanzahl beginnen. Sie freuen sich schon jetzt auf den Memorial Bike Day im nächsten Jahr und über das ungebrochene Interesse an den anstehenden Vereinsaktivitäten.

Bilder vom MBD 2016 findet ihr hier!

Zum Eventvideo geht es hier!

Statement von Mike Kluge zu den Trailsurfers

focus challenge richmond park 0104 1500 smAls ehemaliger Mountainbikeprofi konnte ich die Entwicklung der Mountainbikeszene von Anfang an miterleben und begleiten. Der Erfolg vom Nischen- zum Breitensport war unaufhaltsam. Egal ob es nur die schnelle Feierabendrunde mit den Kollegen, eine längere Tour am Wochenende unter Freunden oder der Bikeurlaub mit der ganzen Familie ist, heute ist Mountainbiken als Freizeitausgleich in der Mitte der Gesellschaft angekommen.
Trotz der ungünstigen Landesgesetzgebung in Baden Württemberg erkennen immer mehr Gemeinden, dass sie Attraktivität für Ihre Bürger schaffen müssen. Denn nur wer Lebensqualität bietet, wird die Zukunft für sich gewinnen. Der öffentliche Druck auf die Landratsämter wird auch immer größer, da es sich nicht mehr um ein paar Halbstarke im Wald handelt, sondern um ordentliche Bürger die sich zu organisieren wissen und pünktlich in die Steuerkasse einzahlen.

Somit finde ich die Idee und das Ziel der Trailsurfers super, den interessierten Gemeinden und Landratsämtern sich als unabhängiger, ortsübergreifender und gemeinnütziger Verein anzubieten, um ein legales und bei den Mountainbikern anerkanntes Streckennetz zu schaffen.

Ich denke die Trailsurfers sind hier auf einem guten Weg, um die Zukunft des Mountainbikens in die richtigen Bahnen zu lenken!
Ich für meinen Teil werde mich zukünftig immer mal wieder informieren, wie sich der Verein weiterentwickelt.

Bis jetzt kann ich nur sagen: Top Job Jungs!
Euer Mike

Mike Kluge begann seine Cyclocross Laufbahn 1978 und war von 1988 bis 1999 Profi.
In dieser Zeit wurde er 13-facher Deutscher Meister, Straßenrundfahrtsieger 1984, 2-facher Amateur Weltmeister, Profi Weltmeister und Vize Weltmeister, Gesamt Weltcupsieger Mountainbike, mehrfacher MTB Marathonsieger. Zudem hält er seit 1999 die Bestzeit bei der Argus-Tour in Südafrika, nahm 1996 in Atlanta bei der Olympiade teil und gründete die Fahrradmarke FOCUS im Schwarzwald. www.mike-kluge.de

Anmeldung für den Newsletter