logo4

Hinweis zum Datenschutz

Wir sind bemüht, Ihnen den bestmöglichen Service auf dieser Seite zu bieten. Damit dies reibungslos funktioniert verwenden wir sog. Cookies. Unsere Datenschutzbestimmungen können Sie hier nachlesen: Mehr erfahren ...

Verstanden!

Spannendes Finale beim Bulls Cup

Boos 1Am Sonntag den 15. April stand das Trailsurfers Racingteam gleich mit drei Fahrern bei dem Final Lauf des Bulls Cups in Boos nahe Koblenz am Start. Mit Luca Hertner und Max Engel hatten zwei Trailsurfers Chancen auf dem Gesamtpodium zu landen. Der dritte Fahrer war Tim Zeltner aus Löwenstein, er fuhr nicht in der Gesamtwertung des Cups mit, sondern nutzte die Gelegenheit mit dem Team unter Rennbedingungen zu trainieren. Acht Runden galt es zu bestehen, doch schon nach der ersten Runde ließ das Racingteam die Konkurrenz hinter sich...

Vier Fahrer radelten an der Spitze, darunter drei Trailsurfers!

Boos 2Luca Hertner, der an diesem Tag in Topform angetreten war, entschloss sich nach drei gefahrenen Runden für eine Solofahrt und fuhr der Spitzengruppe vorne weg. Durch einen plötzlichen Fahrfehler des führenden Hertner in der fünften Runde, gelang es Tim Zeltner sowie einem weiteren Fahrer wieder auf den 20 Jährigen aufzuschließen. Das Rennen neigte sich dem Ende zu, zwei Runden galt es noch zu fahren und Tim Zeltner erhöhte das Tempo erneut. Es schien als wäre der Sieg unseres Trailsurfers Tim Zeltner sicher, bis er plötzlich bei der letzten Abfahrt vom Pech verfolgt mit einem technischen Defekt am Fahrrad ausschied.

Luca Hertner griff ein weiteres Mal an. Trotz der kräftezehrenden Solofahrt und den vielen Ausrissversuchen kämpfte er sich mit letzten Reserven an den Führenden heran.
Mit einem starken zweiten Platz und wenigen Sekunden Rückstand fuhr Luca Hertner wieder einmal auf das Podium. Den Bulls Cup schließt er somit mit einem hervorragenden 3. Platz in der Gesamtwertung ab.

Max Engel, einer der Erfolgsgaranten des Trailsurfers Racingteam, kämpfte trotz wochenlanger Krankheit um den dritten Platz, bis auch er vom Pech verfolgt mit einem technischen Defekt das Rennen vorzeitig beenden musste. Max landet somit auf dem 5. Platz der Gesamtwertung des Bulls Cup und freut sich auf die kommende Rennsaison 2018. Von ihm werden wir dieses Jahr mit Sicherheit noch viel hören.

Besonderen Dank richtet das Trailsurfers Racingteam an das Autohaus Reiche für den zur Verfügung gestellten Transporter.

Anm. d. Red.: Die Trailsurfers in Baden Württemberg wünschen ihrem Racingteam viel Erfolg bei den kommenden Rennen!